Stationen am Weg zu mehr Herzoffenheit

Mario Lackner ist seit 2010 als deutschsprachiger Schriftsteller etabliert. Was waren und sind Meilensteine in seiner bisherigen Biografie zu mehr Herzoffenheit – der Weg zu echtem Frieden und tatsächlicher Freiheit?

HERBST 2015: Mitarbeit im Team des Mitgliedes des Europäischen Parlaments Joe Weidenholzer in Brüssel

JUNI 2015: Veröffentlichung von „FRIEDE, FREUDE, QUOTENBRINGER: #60JAHREsongcontest (edition innsalz)

MAI 2015: Moderation zweier Konzertabende im Euro Fan Café anlässlich des 60. Eurovision Song Contest in WienJÄNNER 2015: Start der ERZÄHLESING-Tournee 2015, u. a. mit Stationen in Berlin, Wien und Budapest

APRIL 2015: Start der Mitarbeit a) innerhalb der Expertengruppe für den Nationalen Aktionsplan Frauengesundheit und b) an der Neufassung des Grundsatzerlasses Sexualerziehung für die Bundesministerien für Bildung und Frauen, sowie Gesundheit

DEZEMBER 2014: Veröffentlichung von Asta und das Licht der Welt (Verlag Berger)

SEPTEMBER 2014: Veröffentlichung von Conchita Wurst – backstage (edition innsalz)JÄNNER 2014: Beitritt zur Sozialdemokratischen Partei Europas und weiterhin Einsatz für umweltschonende Regionalentwicklung und gegen Kraftwerkprojekte in Wäldern im Rahmen von Unser Waldviertel schützen.

SEPTEMBER 2013: Veröffentlichung von Asta in den Sommerbergen (Verlag Berger) und Wahlkampagne (inkl. Social Media-Betreuung) für Bundesrat Efgani Dönmez

MÄRZ 2013: Parteifreie Kandidatur für den Niederösterreichischen Landtag, inkl. Konzept und Durchführung der eigenen Wahlkampagne

JULI 2012: Gründung des Beratungsstudios DAS!ALLES der Traumsieberei OG, u. a. Entwicklung der Internetpräsenz des Netzwerks Sexualpädagogik

MAI 2012: Kandidatur u. a. als Textdichter mit „FiRE!“ für den Eurovision Song Contest 2012 in BakuNOVEMBER 2011: Veröffentlichung von Asta im Winterwald (Verlag Berger)

FEBRUAR 2011: Gründung des Kreativbetriebes Traumsieberei OG und PR-Betreuung des Fotoprojektes NY-REFLEXION

NOVEMBER 2010: Veröffentlichung von Sexuelle Rechte in der Ostzusammenarbeit (Diplomarbeit an der Universität Wien)

MAI 2010: Ehrengast der EBU beim Eurovision Song Contest in OsloAPRIL 2010: Erster öffentlicher Auftritt als Sänger mit einer selbst getexteten deutschen Version von „Todas as ruas do amor“ anlässlich des Begräbnisses von Margit Lackner

MAI 2004: Ehrengast der EBU beim Eurovision Song Contest in IstanbulSEPTEMBER 2002: Beginn der Arbeit als Sexualpädagoge und -berater

NOVEMBER 2001: Beginn mit dem Verfassen von Wortspuren, Gedichten, Liedertexten und Kurzgeschichten

JÄNNER 2001: Erste öffentliche Moderation

MAI 2000: Teilnahme am Eurovision Song Contest in Stockholm als Journalist für ein österreichweites Printmedium und einen lokalen Radiosender1998: Matura mit gutem Erfolg in Steyr (Faulheit im Fach Italienisch verhinderte einen ausgezeichneten Erfolg)

1989: Im Alter von 10 Jahren erste Gehversuche auf der Bühne

1985: Im Alter von 6 Jahren erste Gehversuche als Comic-Illustrator und -Texter

27.12.1978: Geburt in Steyr im Sternzeichen des Steinbocks mit Aszendent Fische

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s